Ministrieren in der Ev. Kirche Hohen Neuendorf

11.08.2014 11:45 von Pascal Hohmann

Liebe Ministranten,

hier die wichtigsten Infos zum Ministrieren in Hohen Neuendorf:

Die Sakristei befindet sich direkt rechts vom Altarraum. Ob der Einzug groß oder klein gehalten wird, ist von Priester zu Priester unterschiedlich (vorher klären), aber es gibt vor dem Altar keine Kniebeuge, sondern nur eine Verbeugung (in der evangelischen Kirche gibt es nämlich keinen Tabernakel)! Die beiden Ministranten haben ihre Plätze in der vordersten Sitzreihe auf beiden Seiten jeweils ganz innen. Schaut man vom Kircheneingang zum Altar, sitzt auf der linken Seite der Buchministrant, auf der rechten der Kelchministrant. Auf einem kleinen Tisch liegen Mess- und Fürbittbuch bereit. Zum Tagesgebet geht der Buchministrant wie gewohnt mit dem Messbuch zum Priester und bei den Fürbitten mit dem Fürbittbuch. Tücher und Kelche für die Gabenbereitung stehen ganz rechts auf dem Altar bereit und werden wie üblich aufgebaut; der Buchministrant legt das aufgeschlagene Messbuch links daneben. Man verneigt sich vor dem Altar und nimmt im Mittelgang die Gaben entgegen und verbeugt sich. Nachdem man die Kännchen untereinander aufgeteilt hat, verbeugt man sich ein weiteres Mal vor dem Altar und bringt dann Wein und Wasser zum Priester an den Altar. Wassergefäß und Tuch zur Händewaschung stehen auch auf dem Altar bereit. Es wird sich jedesmal wie üblich vor dem Priester verneigt und danach geht es zurück auf die Plätze. Zum Hochgebet stellt und kniet man sich wie üblich an die Stufe ( Kniekissen liegen bereit) und geläutet wird auch wie in der Pfarrkirche (auf der rechten Seite wird angefangen zu läuten; also beim Kelchministranten). Die Kommunion wird mittig an der Stufe vor dem Altar empfangen und der Altar wird nach der Kommunion wieder abgeräumt (Buch wird wieder mitgenommen, der Rest kommt an den rechten Rand des Altars). Das Schlussgebet ist wieder aus dem Messbuch und der Segen entweder auch oder frei (vorher klären). Zum Abschluss gibt es wieder eine Verbeugung vor dem Altar und dann einen kleinen Auszug direkt in die Sakristei.

Die Gewänder sind dieselben wie in St. Hildegard.

Wir würden uns freuen, wenn ihr euch ab und zu auch in Hohen Neuendorf einteilen und dort ministrieren würdet!

Zurück